top of page
STERB(L)ICH IN LIEDERN
STERB(L)ICH IN LIEDERN

Fr., 07. Juli

|

Riehen

STERB(L)ICH IN LIEDERN

Ilya Lapich - Bariton | Leonhard Dering - Klavier Gustav Mahler (1860-1911) - Kindertotenlieder (1901-4) | Friedrich Rückert Alban Berg - Vier Gesänge op. 2 (1910) | Friedrich Hebbel, Alfred Mombert Dmitri Schostakowitsch (1906-1975) - Vier Monologe op. 91 (1952) | Alexander Puschkin, Modest Mussorg

Registration is closed
See other events

Öffnungszeiten und Standort

07. Juli 2023, 19:00 – 20:30

Riehen, Am Ausserberg 77, 4125 Riehen, Switzerland

Details

Ein Liederabend zu den Facetten des Todes als der zugleich individuellen und gemeinsamen, schrecklichen oder befreienden Perspektive allen Lebens: Rückert thematisiert die Erfahrung und die Trauerarbeit nach dem Tod von Kindern. Puschkin setzt sich mit den Themen Unsterblichkeit, Vergänglichkeit, Befreiungssehnsucht und Abschied auseinander. Hebbel und Mombert beschreiben die Sehnsucht nach ewigem Schlaf angesichts der Last des Lebens und die Schönheit der Unberechenbarkeit des Todes. Golenischtschew-Kutusow porträtieren den Tod in verschieden Szenen: Er entreisst einer sich verzweifelt wehrenden Mutter das Kind, er verführt als Ritter eine Fieberkranke, er tanzt einen betrunkenen Bauern im Schneesturm in den Schlaf, er zieht als Feldherr und Erbeuter über das Leichenfeld nach einer Schlacht.

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page